Karriere und Anerkennung

Mit und nach der Fortbildung zum Gärtnermeister gibt es viele Möglichkeiten

Warum sollte man Gärtnermeister werden?

Anerkennung

  • In der Bevölkerung hat der Meister hohes Ansehen.
  • Für Kunden, Arbeitgeber oder Banker ist der Meisterbrief ein Qualitätszeichen.
  • Das umfangreiche gärtnerische Fachwissen wird am Ende der Schulzeit vom Berufsstand praxisnah geprüft.

Höchste Bildungsrendite aller Fortbildungen

Eine Investition in Bildung lohnt sich. Nach einer Untersuchung des Instituts der Deutschen Wirtschaft hat eine Fortbildung zum /r Meister /in eine höhere Bildungsredite als ein Studium. Das heißt der ausbildungsbedingte Lohnverzicht gleicht sich schneller durch höhrere Einkünfte aus. Die Chancen am Arbeitsmarkt sind der Studie zur Folge bei Meistern /innen besser als bei Hochschulabgängern.

Praxisnahes Wissen

An der Fachschule wird das aktuelle Wissen praxisnah vermittelt. Um diesem Ziel gerecht zu werden, bilden sich die Lehrkräfte ständig weiter. Zahlreiche Gastreferenten und Berater vermitteln Einblicke in spezielles Fachwissen.

Von Kollegen profitieren

Zum Zeitpunkt der Meisterprüfung müssen Sie mindestens 24 Monate Berufspraxis nach Abschluss der Lehre nachweisen. So sind in einem Semester oft über 100 Jahre Berufserfahrung versammelt. Davon profitieren alle Beteiligten. Darüber hinaus können Freundschaften entstehen, die viel länger als der Schulbesuch andauern.

Jugendliche ausbilden, Mitarbeiter anleiten

Die Ausbildereignungsprüfung ist Bestandteil des Schulbesuchs. Ohne zusätzliche Kosten werden die Studierenden auf die wichtige Aufgabe vorbereitet, fachkompetente Mitarbeiter in den Betrieben auszubilden.

Gärtnermeister = Tor zum Studium an Hochschule oder Universität

Mit einem in Bayern erworbenen Meisterbrief wird der allgemeine Zugang zur Hochschule erworben. Damit können Gärtnermeister /innen auch ohne Abitur an bayerischen Hochschulen und Universitäten studieren. Weitere Voraussetzung für die Aufnahme eines Studiums ist die Teilnahme an einem Beratungsgespräch, über das die jeweilige Hochschule eine Bescheinigung ausstellt. Mehr Informationen zum Studium für Meisterinnen und Meister finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.